Kunststoff & Fiberglas

Polyvinylchlorid

Polyvinylchlorid ist eine Art des Kunststoffes. Im 20. Jahrhundert wurde es für die Herstellung von Blumentöpfen verwendet.

Polyvinylchlorid ist von Natur her sehr spröde und vor allem sehr hart, erst nach der Zugabe von Weichmachern wird es weich. Weiches Polyvinylchlorid kann sehr gut geformt werden und eignet sich so besonders gut für die Herstellung von technischen Produkten.

PVC, das ist die Abkürzung für Polyvinylchlorid. Bekannt ist es vor allem bei Fußbodenbelägen.

 ..................................................................................................................

 

Kunststoff

Kunststoff ist der Hauptbegriff, jedoch gibt es viele verschiedene Arten von Kunststoff, wie das oben genannte Polyvinylchlorid. Die umgangssprachliche Bezeichnung für Kunststoff ist ganz kurz und knapp Plastik. Hergestellt wird Kunststoff synthetisch oder halbsynthetisch.

...................................................................................................................

 

Fiberglas

Fiberglas ist ein künstlich erzeugter Kunststoff der umgangssprachlich glasverstärkter Kunststoff genannt wird. Wie der Name schon verrät, wird Kunststoff mit Glasfasern zusammengemischt, so entsteht Fiberglas. Dabei ist es unrelevant welche Kunststoffart verwendet wird. Häufig jedoch sind es Kunstharz, Epoxid- oder Polyesterharz die mit Glasfasern vermischt werden. Durch das Mischverhältnis von Glasfasern und dem Kunststoff, können die Eigenschaften von Fiberglas beeinflusst werden.

Fiberglas ist ein allseits beliebter Kunststoff und nicht nur für Blumentöpfe zu gebrauchen. Verwendet wird Fiberglas häufig für die Herstellung von Badewannen, Stoßstangen, sonstige Verkleidung und sogar für den Bau von Flugzeugrümpfen. Durch die geringe Dichte, das heißt durch das geringe Gewicht, ist Fiberglas der beliebteste Bau-Kunststoff.

Ein weiterer Vorteil von Fiberglas ist, dass es nicht leitfähig ist.  Fiberglas ist ein ausgesprochen reaktionsträger Kunststoff. So machen ihm auch Säuren oder Laugen nichts aus (das erklärt auch, dass Fiberglas bei dem Behälterbau beispielsweise von Erdtanks genutzt wird).

Fiberglas ist sehr variabel. Ob man einen großen oder kleinen, runden oder eckigen Blumentopf herstellen möchte spielt keine Rolle. Man kann jede beliebige Form aus Fiberglas erzeugen und das positive daran ist, dass Fiberglas in jeder beliebigen Form sehr stabil ist, Bruchgefahr besteht bei dem glasverstärkten Kunststoff also nicht.

Auch bei der Farbgebung ist Fiberglas ganz unkompliziert. Dadurch, dass der glasverstärkte Kunststoff keine eigne Farbe besitzt (Produkte aus Fiberglas die unbearbeitet sind, sehen meist weiß aus), kann man ihn mit jedem beliebigem Farbpigment vermischen und so die gewünschte Farbe herstellen. Die Oberflächenstruktur bei unbearbeitetem Fiberglas ist rau und etwas matt. Dies wird jedoch bearbeitet. Der Fiberglasbehälter wird geglättet, abgeschliffen und anschließend poliert. Dadurch erhält beispielsweise der Blumentopf, der aus Fiberglas besteht einen schönen Glanz und eine gutaussehende Oberflächenstruktur.

Bevor die enthaltenen Stoffe von Fiberglas, zum Beispiel Harz ausgehärtet sind, kann man den Behälter / Blumentopf in jede beliebige Form versetzen. Das ermöglicht auch, eine besondere Struktur der Fiberglas Oberfläche zu gestaltet. Verschiedene Muster oder ähnliches. Bei der Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt.

Überzeugen werden Fiberglas Behälter / Blumentöpfe auf kurz oder lang, sie sind sehr pflegeleicht und haben ein extravagantes Erscheinungsbild. Gerade im Wohnbereich, kann man Fiberglas Blumentöpfe in Steinoptik, Beton oder ähnlichen Materialien designen. Mit Sicherheit wird keiner merken, dass der Blumentopf aus Fiberglas hergestellt ist!

Fiberglas ist sehr modern, abwechslungsreich und überzeugt noch dazu mit hervorragender Qualität! Ob draußen oder drinnen, ob warm oder kalt, Fiberglas hält jedem Wetter stand und sieht auch bei jedem Wetter nett aus.

Noch eine positive Eigenschaft von Fiberglas ist die Bruchfestigkeit. Sollte ein Fiberglas Blumentopf einmal umkippen oder runterfallen, macht das nichts. Fiberglas ist von der Konsistenz her ein sehr fester und unempfindlicher Kunststoff, ein kleiner Schlag macht Fiberglas nichts aus.